Haar Der letzte fröhliche Mensch

Manchmal fühlt sich der Comedian Ole Lehmann als die letzte Gattung seiner Art: der fröhliche Mensch. In seinem neuen Programm macht er sich daher auf die Suche nach anderen fröhlichen Menschen und sucht Antworten zu solchen Fragen: Warum haben so viele Menschen ihre unbeschwerte Art verloren? Warum gibt es so wenige fröhliche Rap-Texte? Warum wird Ole als Homo beschimpft, wenn es doch nur der lateinische Ausdruck für "Mensch" ist? Und warum bedeutete das englische Wort "gay" früher "fröhlich" und heute "schwul"? Lehmann stellt am Sonntag, 20. Januar, sein Programm "Homo fröhlich" im Kleinen Theater Haar vor. Auf sein ganz eigene, freche und unbeschwerte Art wird der preisgekrönte Stand-up-Comedian aus Berlin dort über besagte Fragen und vieles andere philosophieren. Zudem präsentiert er ausgesuchte Pop-Perlen, die seine Geschichten einrahmen und unterstützen. Der Comedy-Abend in Haar beginnt um 19 Uhr. Karten gibt es online über die Homepage des Theaters respektive www.reservix.de.