Haar BND bestätigt Umzug

Von der Schließung der Fachhochschule des Bundes in Haar sind 50 Mitarbeiter betroffen. Der Bundesnachrichtendienst (BND) bestätigte mittlerweile der SZ, dass die Aus- und Fortbildungseinrichtung des BND zum 14. Januar 2019 nach Berlin verlagert wird. Dort wird die Laufbahnausbildung des BND und des Bundesamts für Verfassungsschutz am Zentrum für Nachrichtendienstliche Aus- und Fortbildung (ZNAF) an der neuen Zentrale des BND zusammengeführt. Die Fachhochschule des Bundes existierte in Haar seit Oktober 1989. Der Mietvertrag für den historischen Kasernenbau an der Wasserburger Straße in Haar endet am 31. März. Dann geht das Areal samt Gebäuden an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben über, die bereits prüft, was im Anschluss dort unterkommen könnte. Ein Verkauf ist eine Option.