bedeckt München 16°

Haar:Blues im Theater

"Light Relic" und Ferdl Eichner geben Konzerte

Auf ihrer Homepage preist sich Light Relic als "die absolut beste Band für deine (2.) Hochzeit" an. Man muss sich aber nicht zwangsläufig zum ersten, zweiten oder x-ten Mal die Ehe versprechen, um den rockigen Arrangements des Münchner Quintetts mit Genuss zu lauschen, sondern kann am kommenden Sonntag, 25. August, einfach das Kleine Theater Haar besuchen. Dort wird Light Relic am Abend sein Programm aus Blues und Classic Rock präsentieren. Begonnen hat die 2015 gegründete Band mit Musik von Blues-Größen wie Muddy Waters (Hoochie Coochie Man), BB King (Every Day I Have The Blues) und anderen Meistern des Genres. Später hat sich die Band Rock-Standards aus den Sechziger- bis Achtzigerjahren erschlossen, von Jimi Hendrix' "Hey Joe" über "Proud Mary" von Creedence Clearwater Revival bis zu Bruce Springsteens "Glory Days". Die zwei US-amerikanischen Gitarristen und Sänger Pat Gifford und Leo Kyriakakos präsentieren dabei die Lieder aus ihrer Heimat mit entsprechender Authentizität. Dazu kommen Sängerin Stefanie Girasole sowie die Routiniers Hermann Odoj am Bass und Felix Nickl am Schlagzeug - insgesamt bringen die fünf Musiker mehr als 100 Jahre Bühnenerfahrung mit. Das Konzert in der Reihe "Sonntag im Theater" beginnt um 19 Uhr. Der Biergarten ist bereits von 11 Uhr an geöffnet.

Am darauf folgenden Mittwoch, 28. August, hat der Blues dann im Kleinen Theater Haar eine zusätzlich bayerische Note. Ferdl Eichner präsentiert dort unter anderem Stücke aus seiner ersten Solo-EP "Hoamad Flow". Der ehemalige Ski-Freestyle-Profi und leidenschaftliche Windsurfer ist ein musikalisches Multitalent, seine mundartlich geprägten Texte begleitet er gerne mit Gitarre, Mundharmonika, Cigar Box Gitarre oder Ukulele. Kommt das Fuß-Schlagzeug zum Einsatz, wird es zudem ein bisschen rockiger und rauer. Zusammen gearbeitet hat Ferdl Eichner unter anderem mit den Bananafishbones, John Kirkbride und dem Zither Manä. Sein Auftritt bei "Feierabend im Theater" beginnt um 19 Uhr, Café und Theatergarten sind schon von 17 Uhr an offen. Der Eintritt zum Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten.