bedeckt München 25°

Haar:Bemühen um Buchhandlung

Das Haarer Rathaus bemüht sich weiter darum, auch in Zukunft eine Buchhandlung am Ort zu haben. Dabei ist die frühere Postfiliale an der Bahnhofstraße in den Blick geraten, wo Gabriele von Ende aktuell ein Atelier betreibt. Wie Ende mitteilt und das Rathaus bestätigt, laufen Gespräche, für das Atelier eine andere Bleibe zu finden und dort eine Buchhandlung anzusiedeln. Solche Überlegungen befänden sich aber in einem sehr frühen Stadium. Die Buchhandlung Lesezeichen schließt Ende Juli und die Betreiber lehnen nach eigener Aussage einen Umzug an die Bahnhofstraße ab. Es müsste also jemand neu eine Buchhandlung aufmachen.

© SZ vom 11.07.2020 / belo

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite