Haar bei München:Transkontinentales Theater

Für die Schulpartnerschaft des Ernst-Mach-Gymnasiums mit der tansanischen Secondary School in Ilembula haben die Jugendlichen beider Schulen eine transkontinentale Theateraufführung im virtuellen Raum erarbeitet - eine einzige Theateraufführung, die auf zwei Kontinenten gleichzeitig stattfindet und in Echtzeit die Lebens- und Erfahrungswelten der Jugendlichen synchronisiert. Vorstellungen sind am Montag, 18., und Dienstag, 19. Oktober; Beginn ist jeweils um 18.30 Uhr.

Der Eintritt ist frei. Voranmeldung für eine der Aufführungen per Mail an info@schupa-tansania.de.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB