bedeckt München 26°

Grünwald:Jüdisches Leben

"Jüdisches Leben in Grünwald 1933 bis 1945" ist das Thema einer Autorenlesung von Hella Neusiedl-Hub am Donnerstag, 24. Juni, im Bürgerhaus Römerschanz. Neusiedl-Hub bietet seit vier Jahren Radtouren durch Grünwald zu Schauplätzen aus der Zeit von 1933 bis 1945 an. Ausgehend von diesen Führungen ist bereits die zweite Auflage eines Buches erschienen, in dem sich Neusiedl-Hub mit der Vergangenheit Grünwalds auseinandersetzt. Anlässlich des Jubiläumsjahres "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" liest sie daraus nun bei der Veranstaltung der Münchner Volkshochschule in Grünwald. Das Grußwort spricht Eva Ehrlich, Vorsitzende der liberalen jüdischen Gemeinde Beth Shalom in München und selbst Grünwalderin. Beginn ist um 19 Uhr, die Teilnahme ist kostenlos, aber nur nach vorheriger Anmeldung (telefonisch unter 089/641 11 82, online www.mvhs.de) möglich.

© SZ vom 10.06.2021 / wkr
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB