bedeckt München 18°

Grasbrunn:FFP2-Masken für Bedürftige

Grasbrunn gibt FFP2-Masken an Bedürftige aus. Weil diese nicht zum Regelbedarf gehören, können Grasbrunnerinnen und Grasbrunner, die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II und XII sowie nach dem Asylbewerber-Leistungsgesetz erhalten, von der Gemeinde monatlich fünf kostenlose Schutzmasken auf dem Postweg erhalten. "Wir wollen damit unsere sozialbedürftigen Menschen in der Gemeinde finanziell entlasten ," sagt Bürgermeister Klaus Korneder (SPD), der eine Anregung der Ausschussgemeinschaft BFG/FDP aufgreift. Betroffene wenden sich ans Bürgerbüro unter 089/46 10 02-0 oder per E-Mail an ewo@grasbrunn.de. Als Nachweis ist ein Leistungsbescheid per E-Mail oder Fax an 089/46 10 02-192 zu senden.

© SZ vom 10.02.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema