Grasbrunn:Feuerwehr sucht mit Drohne nach Hund

Der Drohnenstaffel der Freiwilligen Feuerwehr Grasbrunn haben es zwei Frauen zu verdanken, dass sie ihren entlaufenen Hund nach Stunden unversehrt wiederbekommen haben. Der Hund war den beiden Frauen bei einem Spaziergang am vergangenen Donnerstagabend in einem Maisfeld an der Rathausstraße in Putzbrunn entwischt. Nachdem es den Frauen bis Freitagmittag nicht gelungen war, den Hund wiederzufinden, rückte die Grasbrunner Drohnenstaffel aus. Mit einer Wärmebildkamera auf dem ferngesteuerten Fluggeräte suchten die Retter das Maisfeld systematisch ab. Nach knapp 20 Minuten erfasste die Kamera einen kleinen warmen Punkt. Der Hund hatte sich mit der etwa vier Meter langen Leine im Mais verfangen und konnte sich nicht mehr vom Fleck rühren. Feuerwehrleute befreiten das Tier und brachten es unversehrt den Besitzerinnen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB