bedeckt München 11°
vgwortpixel

Garching:Augustiner-Gaststätte darf offen bleiben

Wie das berühmte Kaninchen aus dem Hut zauberte Garchings Bürgermeister Dietmar Gruchmann (SPD) bei der Bauausschussitzung am Dienstagabend eine Lösung für die Augustiner-Gaststätte: "Die Kuh ist vom Eis", sagte er. Der Nachbar vom Leinthalerhof stelle seinen Innenhof zur Verfügung, damit die Gaststätte ihre zwölf Stellplätze nachweisen könne und das Landratsamt die Nutzung weiter erlaube. "Es braucht niemand Angst zu haben, dass der Augustiner zumacht", sagte Gruchmann.

Das Ganze sei zeitlich auf circa zwei Wochen befristet, bis der neue und endgültige Parkplatz neben der Gaststätte, den die Stadt erstellt, fertig sei. "Auch das Landratsamt kann mit der Lösung leben", berichtete der Bürgermeister. Die Gaststätte hatte geöffnet, bevor alle Auflagen erfüllt waren. Zu diesen gehört auch die Fertigstellung des Parkplatzes mit zwölf Stellplätzen, asphaltierten Zufahrtsgassen und einer Lärmschutzwand mit 1,80 Metern Höhe, die den Platz einsäumt.