Fitness im Freien:Moderner Trimm-dich-Pfad

Oberschleißheim will Outdoor-Sportgeräte aufstellen

Mehr als 40 Jahre nach der Anlage eines Trimm-dich-Pfads im Berglwald soll der Sport im öffentlichen Raum in Oberschleißheim wieder gefördert werden. Auf Antrag der Grünen hat der Gemeinderat einstimmig ein Konzept in Auftrag gegeben, "wie im Bereich des Hallenbades oder an einem anderen geeigneten Standort Outdoor-Sportgeräte für die Bevölkerung zur freien Verfügung gestellt werden können".

Ausdrücklich sollen die Geräte dabei "sowohl den Bedürfnissen von jungen als auch alten Menschen gerecht werden". Die Grünen argumentierten, dass ein derartiges Angebot Gesundheit und Lebensfreude älterer Menschen und die intergenerative Kommunikation fördern würde. Sie schlugen ausschließlich das Hallenbad als Standort vor, was im Gemeinderat auf alle denkbaren öffentlichen Flächen ausgeweitet wurde. "Bewegungsparcours halten fit und unterstützen öffentlich den Gesundheitsgedanken", schrieb Fraktionssprecherin Ingrid Lindbüchl. Das war schon die Idee hinter den Trimm-dich-Pfaden, die infolge der Olympischen Spiele im Jahr 1972 in München entstanden. Die Anlage in Oberschleißheim bräuchte freilich etwas Überholung.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB