Bundestagswahl:Hahn und Wolf suchen kreative Köpfe

Die Nachnamen der beiden CSU-Kandidaten im Landkreis für die Bundestagswahl am 26. September bieten sich für einen kreativen Wahlkampf an. Daher rufen der amtierende Abgeordnete und Direktkandidat Florian Hahn aus Putzbrunn und Listenkandidat Quentin Wolf aus Feldkirchen junge und kreative Künstler bis zu 25 Jahren zu einem Wettbewerb auf: Gesucht wird ein "tierisches Logo", mit dem Wolf und Hahn in den Wahlkampf ziehen können und das vor allem jüngere Wähler ansprechen soll. Dem Gewinner des Wettbewerbs winkt ein Preisgeld in Höhe von 200 Euro. Vorschläge können noch bis kommenden Mittwoch, 21. Juli, per E-Mail (florian.hahn@bundestag.de) oder postalisch an das Bürgerbüro Hahns (Ottobrunner Straße 1a, 82008 Unterhaching) gesendet werden. Teilnehmer müssen ihren vollständigen Namen, ihre Adresse, ihr Alter und ihre Erreichbarkeit angeben.

© SZ vom 15.07.2021 / müh
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB