Bundestagswahl 2021 im Landkreis München - SZ.de

Bundestagswahl im Landkreis München

Bundestagswahl im Landkreis München

Bundestagswahl im Landkreis München
:Viele Sieger und Gewinner

SPD und Grüne gewinnen hinzu, aber die CSU bleibt stärkste Kraft im Wahlkreis und ihr Abgeordneter Florian Hahn verteidigt das Direktmandat.

Bundestagswahl 2021
:Das sind die Direktkandidaten im Wahlkreis München-Land

Florian Hahn, Anton Hofreiter oder doch eine faustdicke Überraschung? Alle Bewerber im Porträt.

Weitere Artikel

Bundestagswahl im Landkreis München
:Wunschzettel an Berlin

In der Hauptstadt laufen die Sondierungsgespräche zwischen den Parteien, im Landkreis München hätten die Menschen schon ein paar Vorschläge, was die neue Bundesregierung anpacken soll: Gut bezahlte Arbeit, weniger Bürokratie und vor allem erschwingliche Wohnungen.

Von Bernhard Lohr

Bundestagswahl im Landkreis
:Linke auf dem Weg zur Kleinstpartei

Warum die Linke bei dieser Wahl auf so wenige Stimmen kommen wie Tierschützer und Corona-Leugner.

Von Bernhard Lohr

Mandatsträger
:Das Triell

Florian Hahn, Anton Hofreiter und Gerold Otten vertreten den Landkreis im Bundestag. Das ist auch die einzige Gemeinsamkeit. Ansonsten gibt es zwischen den Abgeordneten von CSU, Grünen und AfD große Unterschiede.

Von Stefan Galler, Michael Morosow und Martin Mühlfenzl

Bundesweites Vorbild
:Höchste Wahlbeteiligung

Im Landkreis München geben mit 84,8 Prozent so viele Wahlberechtigte ihre Stimme ab wie nirgendwo sonst in der Republik. Das hat mit der besonderen Wählerschaft zu tun.

Von Sabine Bader und Udo Watter

Berliner Koalitionspoker
:Signale für eine Ampel

Die Grünen im Landkreis sehen am ehesten in einem Bündnis mit der SPD die Chance, ihre Ziele umzusetzen. Bei der FDP gibt es Vorlieben für Jamaika. Gerade jungen Liberalen geht es in erster Linie um Inhalte.

Von Martin Mühlfenzl und Alina Willing

Bundestagswahl
:Warum die Wahlbeteiligung rund um München so hoch ist

Die Wahlkreise München-Land und Starnberg-Landsberg rangieren mit fast 85 Prozent bundesweit an der Spitze. Das hat laut Experten mit der besonderen Zusammensetzung der Bevölkerung zu tun.

Von Sabine Bader

Wahlstatistik
:Tops und Flops

Ein Blick auf die einzelnen Ergebnisse der Bundestagswahl in den 29 Städten und Gemeinden des Landkreises zeigt: SPD und Grüne gewinnen überall, die CSU und ihr Kandidat verlieren, bleiben aber durch die Bank die Nummer eins.

Von Sabine Wejsada

Florian Hahn
:Auffallend zurückhaltend

Der wiedergewählte CSU-Bundestagsabgeordnete bleibt dem Trubel am Wahlabend in der Parteizentrale weitgehend fern.

Von Stefan Galler

Bundestagswahl im Landkreis München
:SPD und Grüne sind Sieger, aber nicht Gewinner

Obwohl beide Parteien zulegen, wird die CSU erneut stärkste Kraft und holt ihr Abgeordneter Florian Hahn zum vierten Mal das Direktmandat. Am meisten jubeln die Sozialdemokraten, auch wenn ihr Kandidat im Gegensatz zu Anton Hofreiter den Sprung nach Berlin verpasst.

Von Iris Hilberth und Martin Mühlfenzl

Bundestagswahl im Landkreis München
:Rückendeckung vom Stellvertreter

Taufkirchens Rathauschef Sander wehrt sich gegen Vorwürfe wegen CSU-Wahlwerbung

Von Patrik Stäbler

Bundestagswahl im Landkreis München
:Jetzt gilt's

Bekannte Gesichter, wenige Kontakte - und eine Überraschung: Ein Rückblick auf einen eher müden Wahlkampf und ein Ausblick auf Sonntag.

Von Lars Brunckhorst

Bundestagswahl im Landkreis München
:Neue Lust aufs Anbandeln mit der SPD

Lange litten die Sozialdemokraten unter Häme und Verliererimage. Zum Ende des Bundestagswahlkampfs erfährt Kandidat Korbinian Rüger an Infoständen ungeahnten Zuspruch. Mancher Parteifreund kann es gar nicht fassen.

Von Iris Hilberth

Bundestagswahl im Landkreis München
:Empörung über Otts Wahlaufruf

Baierbrunns Bürgermeister wegen Empfehlung für CSU-Kandidat Hahn in der Kritik

Bundestagswahl im Landkreis München
:Bewährungsprobe bestanden

Florian Hahn holt sich zum Wahlkampfabschluss Markus Söder virtuell ins Ottobrunner Wolf-Ferrari-Haus. Der CSU-Chef verteilt generös Noten und gibt sich ansonsten siegesgewiss

Von Stefan Galler

Bundestagswahl im Landkreis München
:Das ganze Spektrum

Die Direktkandidaten von AfD, Linken, ÖDP und Freien Wählern zeigen klare Differenzen auf. Die SZ hat sie kurz vor der Wahl befragt

Von Martin Mühlfenzl

Lobbyismus-Vorwurf
:CSU-Mann Hahn kontert Kritik an Aserbaidschan-Einsatz

Der Bundestagsabgeordnete weist Bericht eines Online-Magazins über fragwürdige Kontakte zum Diktator Alijew zurück.

Von Stefan Galler

Bundestagswahl im Landkreis München
:Der Piks treibt die Menschen um

Der Wahlkampfauftritt von Gesundheitsminister Jens Spahn in Garching wird draußen von Protesten begleitet. Drinnen wollen Gäste wissen, wie der Druck auf Ungeimpfte erhöht werden kann - und was mit den Kindern ist.

Von Anna-Maria Salmen

Bundestagswahl im Landkreis München
:Bedingt koalitionsfähig

Inhaltlich liegen die Direktkandidaten Florian Hahn (CSU), Anton Hofreiter (Grüne), Korbinian Rüger (SPD) und Axel Schmidt (FDP) in vielen Bereichen weit auseinander. Die SZ hat sie kurz vor der Wahl befragt.

Von Martin Mühlfenzl

Bundestagswahl im Landkreis München
:Knappes Rennen ums Direktmandat

Eine Woche vor der Bundestagswahl liegen laut einer Umfrage die Kandidaten von CSU, Grünen und SPD fast gleichauf. Damit können sich sowohl Florian Hahn als auch Anton Hofreiter und Korbinian Rüger Hoffnung auf das Direktmandat machen.

Von Martin Mühlfenzl

Bundestagswahl im Landkreis München
:Hofreiters Heimspiel

Grünen-Kandidat Anton Hofreiter absolviert in Unterhaching seine zwei bislang einzigen Auftritte im Landkreis. Seine Anhänger nehmen dem Fraktionsvorsitzenden im Bundestag die Abstinenz nicht übel und feiern ihn. Nur die fallenden Umfragewerte machen der Partei Sorgen.

Von Iris Hilberth

Bundestagswahl
:Die Wahl hat schon begonnen

In den Kommunen wird diesmal mit einem enormen Ansturm bei der Briefwahl gerechnet. Mehr als 60 Prozent der Wahlberechtigten könnten die Möglichkeit der Stimmabgabe nutzen, entsprechend rüsten sich die Städte und Gemeinden für die Auszählung.

Von Stefan Galler und Martin Mühlfenzl

Bundestagswahl im Landkreis München
:Platzhirsch mit Handicap

Der CSU-Bundestagsabgeordnete Florian Hahn muss sich zum ersten Mal wirklich ins Zeug legen, um sein Direktmandat zu verteidigen. Die Corona-Pandemie und eine Verletzung erschweren ihm den Wahlkampf.

Von Stefan Galler

Bundestagswahl im Landkreis München
:Werbung in fremder Sache

Taufkirchens Bürgermeister Ullrich Sander empfiehlt CSU-Kandidat Hahn - verletzt er dabei die amtliche Neutralität?

Von Patrik Stäbler

Bundestagswahl im Landkreis München
:Grüner Hoffnungsträger, jetzt auch im Anzug

Die Grünen haben sich verändert und sehen sich plötzlich als Hoffnungsträger der Industrie. Anton Hofreiter aber ist weitgehend derselbe geblieben - auch wenn er an seinem Auftreten gearbeitet hat.

Von Michael Morosow

Bundestagswahl
:Tiktok ist nicht die neue Taktik

Soziale Medien spielen im Wahlkampf eine wichtige Rolle, doch die meisten Kandidaten schöpfen die Möglichkeiten noch nicht aus. Die Grünen setzen sogar ganz bewusst auf ein altmodisches Mittel, um junge Wähler zu erreichen.

Von Conie Morarescu

Bundestagswahl im Landkreis München
:In Schieflage

Der Landkreis München zählt zu den kaufkräftigsten in ganz Deutschland. Doch auch hier gibt es Armut. Corona hat die Probleme verstärkt. Sozialverbände sehen die kommende Bundesregierung in der Pflicht.

Von Irmengard Gnau

Bundestagswahl im Landkreis München
:Verlegenheitskandidat mit langem Atem

Korbinian Rüger ist eingesprungen, als die SPD-Bundestagsabgeordnete Bela Bach verärgert hinwarf. Es ist nicht die erste Bewerbung des 32 Jahre alten Planeggers um ein Mandat. Und es soll nicht seine letzte sein.

Von Martin Mühlfenzl

Bundestagswahl im Landkreis München
:Grüner als die Grünen

Der Ottobrunner Yannick Rouault tritt für die ÖDP an, weil sie eine konsequent wachstumskritische Politik vertritt.

Von Irmengard Gnau

Bundestagswahl im Landkreis München
:In der Wut gegen die Politik vereint

Bei der Wahl treten auch Bewerber von Kleinparteien an, die nicht mit einem Einzug ins Parlament rechnen können. Das Spektrum reicht von Bayerntümlern bis zu Impfskeptikern.

Von Claudia Wessel

SZ PlusBundestagswahlkampf
:"Manchmal geht es auch einfach nur darum, welches T-Shirt besser aussieht"

Veranstaltungen planen, Plakate entwerfen - und rund um die Uhr erreichbar sein: Die letzten Monate vor der Bundestagswahl sind stressig - nicht nur für die Bewerber, sondern auch für ihr Team. Was treibt diese Menschen an?

Von Iris Hilberth

Bundestagswahl im Landkreis München
:Otten vor weiteren vier Jahren im Bundestag

Der AfD-Politiker hat gute Chancen auf den Wiedereinzug. Einer Strömung in der Partei will er sich nicht zuordnen, pflegt aber Kontakte zum rechten, offiziell aufgelösten Flügel.

Von Martin Mühlfenzl

Berlin
:Bela Bach beklagt sexuelle Übergriffe

SPD-Bundestagsfraktion richtet Anlaufstelle für Opfer ein.

Wahlkampf der CSU
:Fern vom Menschen

Zum Auftakt seiner Stadion-Tour schwört CSU-Chef Markus Söder seine Parteifreunde auf einen schwierigen Wahlkampf ein. Dass der Funke in Unterschleißheim nicht so recht überspringen will, liegt vor allem an den Abstands- und Hygieneregeln.

Von Martin Mühlfenzl

Bundestagswahl im Landkreis München
:Ehrgeiziger Quereinsteiger

Als Fußballer schaffte es Gerhard Kißlinger bis ins U-18-Nationalteam und in die zweite Bundesliga. Heute arbeitet der Planegger für den DFB und will für die Freien Wähler nach Berlin.

Von Stefan Galler

Bundestagswahl im Landkreis München
:Schwarzes Land

Der Wahlkreis München-Land war nicht immer identisch mit den Grenzen des Landkreises, aber bis auf eine einzige Ausnahme immer fest in Händen der CSU. Doch es ist etwas in Bewegung geraten - und das Direktmandat bei der Wahl am 26. September könnte hart umkämpft sein.

Von Martin Mühlfenzl

Bundestagswahl im Landkreis München
:Der Dauerkandidat

2020 wollte der oberbayerische FDP-Vorsitzende Axel Schmidt Bürgermeister von Oberhaching werden. Nun bewirbt er sich um ein Bundestagsmandat - zum zweiten Mal nach 1994.

Von Iris Hilberth

Bundestagswahl im Landkreis München
:"Ich weiß, wie Arbeiten ist und wie Kindererziehung"

Katinka Burz ist relativ neu in der Politik: Sie stieß 2018 zur Linken und sammelt gerade als Kreisrätin erste Erfahrungen in einem Gremium. Für ihre Bundestagskandidatur sieht die 40 Jahre alte Kirchheimerin das nicht als Nachteil.

Von Claudia Wessel

Bundestagswahl im Landkreis München
:Punktgenau geklebt

In vielen Kommunen dürfen die Parteien erst seit Sonntag ihre Plakate aufhängen. Weil gleichzeitig die Briefwahlunterlagen verschickt werden und immer mehr Menschen ihre Stimme per Post abgeben, haben die meisten es damit sehr eilig.

Von Anna Lea Jakobs und Bernhard Lohr

Bundestagswahl im Landkreis München
:Wahlkampf auf Twitter, Facebook und Zoom

Volle Bierzelte gibt es in diesem Jahr ebenso wenig wie engen Kontakt an der Haustür. Die Kandidaten setzen wegen der Corona-Pandemie auf Online-Formate.

Von Daniela Bode

Wahlbeobachter
:Angst vor der AfD

Kate O'Shea sieht Parallelen zu ihrer Heimat USA.

Protokoll: Jessica Helbig

Bundestagswahl im Landkreis München
:Ein gerechtes Land für alle

In sechs Wochen wird ein neuer Bundestag gewählt. Was wünschen sich die Menschen von der Politik und ihren Abgeordneten? Die SZ hat nachgefragt

Straßlach-Dingharting
:Mehr Geld für Wahlhelfer

Das so genannte Erfrischungsgeld für Wahlhelfer in Straßlach-Dingharting bei der Bundestagswahl am 26. September wird von 50 Euro auf 70 Euro erhöht. Das hat der Gemeinderat beschlossen. "Laut einer Umfrage in den Landkreisgemeinden liegen wir mit ...

Zeitgeschichte
:Widerstand ist etwas anderes

Im Gespräch mit dem SPD-Bundestagskandidaten Korbinian Rüger erklärt der Historiker Tobias Korenke, warum Querdenker nicht in der Tradition der Hitler-Attentäter vom 20. Juli 1944 stehen

Von Sebastian Franz

Bundestagswahl
:AfD: Andere Parteien meiden Diskussion

Nach der Absage der für Mittwoch geplanten Podiumsdiskussion mit den Wahlkreiskandidaten der Parteien wirft der AfD-Bundestagsabgeordnete Gerold Otten Grünen, SPD und Linken vor zu kneifen. "Die anderen Parteien reden ständig davon, die AfD mit ...

Bundestagswahlkampf
:Unnötige Aufwertung der AfD

Mit ihrer Absage für eine Podiumsdiskussion begehen die Vertreter von SPD, Grünen und Linken einen fatalen Fehler.

Kommentar von Lars Brunckhorst

Bundestagswahl im Landkreis München
:Parteien streiten über Umgang mit AfD

Auf dem Podium mit AfD-Mann? Grüne, SPD und Linke haben das abgelehnt und rechtfertigen ihre Absage. CSU und FDP reagieren verständnislos. Und die VHS Haar? Verteidigt die Einladung des rechten Kandidaten.

Von Martin Mühlfenzl

Bundestagswahl
:Für die Regenbogenfahne sind alle

Fünf Bundestagskandidaten und Hofreiters Stellvertreterin stellen sich in Kirchheim den Fragen der Jugend und zeigen große inhaltliche Unterschiede auf.

Von Bernhard Lohr

Bundestagswahl
:Hahn und Wolf suchen kreative Köpfe

Die Nachnamen der beiden CSU-Kandidaten im Landkreis für die Bundestagswahl am 26. September bieten sich für einen kreativen Wahlkampf an. Daher rufen der amtierende Abgeordnete und Direktkandidat Florian Hahn aus Putzbrunn und Listenkandidat ...

Bundestagswahl
:Die heiße Phase beginnt

Bei Diskussionsrunden von Kreisjugendring, Volkshochschule und SZ stellen sich Bundestagskandidaten der Parteien den Fragen von Wählern und Jugendlichen - coronabedingt in kleinen Runden und in Online-Chats

Von Bernhard Lohr

Bundestagswahl
:Florian Hahn auf Platz sieben der CSU-Liste

Der CSU-Bundestagsabgeordnete Florian Hahn tritt bei der Wahl im September nicht nur als Direktkandidat im Landkreis an, er steht auch relativ weit oben auf der CSU-Landesliste. Die Delegierten setzten ihn bei der Aufstellungsversammlung am Sonntag ...

Gutscheine: