Baierbrunn Radweg nach Pullach wird beleuchtet

Ein dunkles Kapitel in der Verbindung zwischen den beiden Nachbarn Pullach und Baierbrunn soll bald der Vergangenheit angehören. Der Fahrradweg zwischen den beiden Nachbargemeinden entlang der B 11 wird mit Laternen ausgestattet. Baierbrunn wird dabei die Kosten für die sechs Leuchten auf Baierbrunner Flur übernehmen, von der Gemeindegrenze Pullach bis zum Höllriegelskreuther Weg. Diese belaufen sich auf 12 400 Euro. Die nicht ganz geringen Kosten erklären sich damit, dass in besagtem Fall relativ große Beleuchtungskörper erforderlich sind. Der Baierbrunner Gemeinderat genehmigte sie in der jüngsten Sitzung einstimmig.