bedeckt München

Baierbrunn:Prämie für Fußballer

Der SC Baierbrunn und der SV Pullach gehören zu den neun bayerischen Klubs, denen eine Ausbildungsprämie der Deutschen Fußball Liga (DFL) in diesem Jahr zugute kommt. Die DFL fördert damit Vereine unterhalb der dritten Liga, die an der Ausbildung von Spielern beteiligt sind, die in der vorangegangenen Saison in der ersten oder zweiten Bundesliga debütierten. Im Falle des SC Baierbrunn und des SV Pullach ist dies der offensive Flügelspieler Maximilian Franzke, der von 2006 bis 2009 in der Jugend des SC Baierbrunn spielte, ehe er nach Zwischenstation bei 1860 München zum FC Bayern ging. Inzwischen ist der 1999 geborene Franzke beim FC St. Pauli unter Vertrag, für den er 2019/20 in der zweiten Bundesliga fünf Spiele bestritt, wobei er aktuell an den Drittligisten 1. FC Magdeburg ausgeliehen ist. Klubs, die an der Ausbildung der Bundesliga-Debütanten zwischen deren sechsten und elften Geburtstag beteiligt waren, erhalten 4200 Euro pro Spielzeit.

© SZ vom 27.11.2020 / wat
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema