bedeckt München 25°

Baierbrunn:Klassik neu interpretiert

Scheinbar vertraute Klangräume, in denen sich Klassik, Tango, sakrale Klänge und Improvisation begegnen - in ihrem gerade erschienenen Album "Forever Young" interpretieren die Pianistin Nicole Heartseeker und der Baierbrunner Saxofonist Mulo Francel alte Klassiker neu: experimentell, empfindsam, virtuos. Komponisten von Bach über Händel, Caccini, Schubert, Schumann bis Piazzolla bekommen so eine neue Hör-Perspektive. Francel, der auch Kopf des Weltmusik-Emsembles Quadro Nuevo ist, beschreibt den Grundgedanken des Albums: "Einer jener alten Meister. Einer dieser ganz großen. Bach. Oder Vivaldi. Oder Händel. Kurz stelle ich mich zu ihm. Ob es für ihn in Ordnung sei, wenn wir seine Musik spielen. Wenn sich mein Tenor Sax aus dem Paris der 50er in seine Klänge von damals legt. Eine Frage und die Hoffnung auf ein Lächeln." Was dabei entstanden ist, kann man nun auf "Forever Young" hören. Weitere Infos auf www.mulofrancel.de.

© SZ vom 08.04.2021 / wat
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB