bedeckt München 26°

Ausbildung:Virtuelle Berufspraktika für Schüler

Von Annika Bingger, Landkreis

Das Landratsamt München veranstaltet gemeinsam mit der Handwerkskammer München und Oberbayern sowie der Agentur für Arbeit das neue Online-Projekt #entdeckersommer zur Berufsorientierung für junge Erwachsene. Seit Donnerstag haben Schülerinnen und Schüler, aber auch Schulabsolventen für zwei Wochen die Möglichkeit, virtuell Kontakt zu Unternehmen zu knüpfen und sich beraten zu lassen. Arbeitgeber und Beratungseinrichtungen aus dem Landkreis München sind auf der Community-Plattform mit einem Profil hinterlegt, sodass Interessierte nach dem Login über ein Matching-System passende Kontakte finden und somit Sommerpraktika vereinbaren können. Auch dürfen sich Jugendliche durch interaktive Vorträge und Workshops in den Bereichen Technik, Wirtschaft oder Soziales Berufsinspiration einholen. Hier werden Studiengänge wie Werbepsychologie oder Game Design, aber auch Handwerksberufe und Robotik thematisiert. Azubis werden am kommenden Dienstag, 21. Juli, um 14 Uhr Informatikbegeisterten die neuesten technischen Entwicklungen in den Bereichen Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR) und Internet of Things (VR) präsentieren.

"Wir freuen uns sehr, so spannende Partner für unsere Initiative gewonnen zu haben", sagt Angelina Harutunian vom Landratsamt München. "Wir möchten den Schülerinnen, Schülern und Absolventen lebendige Praxisbeispiele präsentieren und sie für diverse Karrieremöglichkeiten begeistern." Die Teilnahme an den Berufswelten ist kostenlos. Weitere Informationen unter www.machwasmitzukunft.de oder beim Landratsamt München (Telefon: 089/ 6221-16 77).

© SZ vom 17.07.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite