bedeckt München 20°

Laim:Pop-up-Radweg soll die Lücke schließen

Der Laimer Bezirksausschuss (BA) fordert auf Initiative der Grünen einen Pop-up-Radweg fürs Stadtviertel. Um die Radweglücke zwischen der Baustelle an der Agnes-Bernauer-Straße 90 und dem Agnes-Bernauer-Platz kurzfristig zu schließen, soll die rechte Fahrspur in Richtung stadtauswärts in einen temporären Fahrradweg umgewandelt werden. Der Streckenabschnitt stelle "eine extreme Gefahrenstelle für den Radverkehr" dar, begründen die Grünen in ihrem Antrag die Forderung. Die sogenannte Pop-up-Bike-Lane könne die Verkehrssicherheit für Radfahrer an dieser Stelle temporär erheblich verbessern. Zugleich böte sie dem BA die Chance, weitere Erfahrungen für "eine endgültige Lösung dieses schwerwiegenden Problems" zu sammeln. Als Konsequenz würden an der Agnes-Bernauer-Straße sechs Autoparkplätze vorübergehend entfallen. Erst im Juni hat die Stadt fünf solcher temporärer Radlspuren errichtet. Ein Grund für den vorausgehenden Stadtratsbeschluss im Mai war, dass der Radverkehr im Stadtgebiet wegen der Corona-Pandemie stark zugenommen hatte. Vorerst sind die Pop-up-Bike-Lanes bis Ende Oktober geplant.

© SZ vom 10.07.2020 / csp

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite