bedeckt München 19°

Laim:Öffentliche Kunstwerke sollen saniert werden

Verwittert, zerkratzt, beschmiert oder anderweitig beschädigt: Viele öffentliche Kunstwerke im Stadtbezirk befinden sich in einem desolaten Zustand. Das zumindest ist die einhellige Meinung der Kommunalpolitiker im Laimer Bezirksausschuss (BA). Sie fordern die Stadt deshalb auf, Kunstwerke im öffentlichen Raum "auf ihren gegenwärtigen Zustand zu überprüfen" und diese, falls notwendig, zu restaurieren. Sollte sich ein Kunstobjekt in privater Hand befinden, solle der Eigentümer für die Instandsetzung Sorge tragen. Durch Witterungseinflüsse seien Werke wie die Alltagsmenschen an der Landsberger Straße 155 oder der Arbeiter an der Fürstenrieder Straße 10 "in beklagenswertem Zustand", begründet der Unterausschuss Kultur die Forderung.

© SZ vom 17.05.2021 / csp
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB