bedeckt München 17°

Laim:Objektive Messwerte erwünscht

Die gerade und sechsspurige Fürstenrieder Straße verleitet Autofahrer regelmäßig dazu, ihr Tempo zu erhöhen. Das zumindest sei die Wahrnehmung einiger Bürger im Stadtbezirk, heißt es in einem Schreiben des Laimer Bezirksausschusses (BA) an die Stadt. Schon des Öfteren habe es Beschwerden über Lärmbelästigung und Autorennen an der viel befahrenen Straße gegeben. Da bislang jedoch Messdaten fehlten, die die Tempoüberschreitungen bestätigen, hätten die Stadtteilpolitiker nicht intervenieren können. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Stadtteilgremium will das nun ändern. In einer Anfrage bittet sie die Stadt, die Ergebnisse der stationären Geschwindigkeitsmessungen, die die Polizei Anfang Januar an der Fürstenrieder Straße vorgenommen hat, mitzuteilen. Mit den objektiven Messwerten will sich der BA dann Klarheit darüber verschaffen, "inwieweit Geschwindigkeitsüberschreitungen tatsächlich vorkommen". Diesen Vorschlag hat das Laimer Gremium in der jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen.

© SZ vom 12.03.2021 / csp
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema