Laim:Antworten zur Schulsanierung gefordert

Neue Böden und Decken, neue Beleuchtung und digitales Equipment: Wichtige Voraussetzungen für einen modernen Unterricht sind im vergangenen Jahr an der Grundschule an der Fürstenrieder Straße geschaffen worden. Nun fordert der Elternbeirat die Stadt auf, mehr über den aktuellen Stand zur weiteren Modernisierung des Gebäudes preiszugeben, vor allem im Hinblick auf "individualisierte Förderungsmöglichkeiten und ein Ganztagsschulangebot". Unklar sei auch, was bei der Machbarkeitsstudie herausgekommen ist. Der Bezirksausschuss (BA) steht hinter den Eltern. "Wir unterstützen das voll und ganz", bekräftigte SPD-Fraktionssprecher Carsten Kaufmann in der jüngsten Sitzung. Seit vielen Jahren schon werde eine Großinstandsetzung der Schule in der Verwaltung diskutiert, seit drei Jahren seien Architekten mit deren Planung befasst, berichtete BA-Chef Josef Mögele (SPD). Auch einen runden Tisch mit Vertretern der Stadt habe das Referat für Bildung und Sport dem Laimer Bürgergremium bereits zugesichert. "Seither herrscht Schweigen im Walde", sagte Mögele. Der Laimer BA will nun der Frage nachgehen, wie die Stadt ein neues Schulkonzept in den alten Mauern umsetzen will.

© SZ vom 22.07.2021 / csp
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB