bedeckt München 17°

Kunsttipp des Tages:Auf auf dem Holzweg ins Glück

Bridge Sprout
(Foto: Catherina Hess)

Das Architekturbüro Atelier Bow-Wow aus Tokio hat als Auftakt der Reihe "Carte Blanche" eine Holz-Installation an der Isar gestaltet

Wer denkt, er muss nur noch über diese eine Brücke gehen, um sieben dunkle Jahre zu überstehen, der irrt. Diese Brücke , die über der Isar in Richtung der Schwindinsel schwebt und doch plötzlich abreißt, hat eine andere Funktion. Die Installation "Bridge Sprout" (Brücken-Spross) soll von den Besuchern als Einladung verstanden werden, den Luftraum mit eigenen Gedanken zu füllen: über ihre Stadt, die Natur, den Verkehr. In Anmutung und Material soll die temporäre Arbeit an traditionelle Holzbrücken in den Alpen erinnern. Ihre Architektur bezieht sich auf die Tradition der Flößerei in München und die alte Symbiose zwischen dem Fluss Isar und dem Material Holz. Das Projekt des renommierten japanischen Architekturbüros Atelier Bow-Wow aus Tokio ist der Auftakt der Reihe "Carte Blanche", eines neuen Formats von Kunst im öffentlichen Raum des Kulturreferats der Landeshauptstadt München. "Die Isar ist ein wichtiger Ort für die Münchner. Daher drehen sich viele Überlegungen zur Stadtentwicklung auch um den Stadtfluss", sagt Kulturreferent Anton Biebl. "Die Isar steht für Natur, Erholung, Muße - und für Großstadt, wenn man sieht, wie viele Menschen sich dort aufhalten. Bow-Wow nimmt alle diese Aspekte künstlerisch auf und ermöglicht uns eine neue Perspektive auf die Isar." Und in der Tat gehört derlei zur Kernkompetenz des Atelier Bow-Wow. Es wurde 1992 gegründet und nahm sich die dichte Bebauung der Städte Japans als Ausgangspunkt. Internationales Aufsehen erregte es mit außergewöhnlichen Gebäuden, die es für sehr kleine, oft verschachtelte Grundstücke konzipierte. Der Brückenschlag zwischen Tradition und Moderne ist dabei immer Gestaltungsprinzip - so wie in den Zen-Gärten, das Fehlende aus eigener Vorstellungskraft hinzuzufügen und dazu von einer erhöhten Holzplattform auf Wasser, Steine, Pflanzen zu blicken.

Bridge Sprout Atelier Bow-Wow, Installation am Isarufer/Widenmayerstraße, Höhe Schwindinsel, bis Ende 2021

© SZ vom 04.08.2020 / her

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite