bedeckt München 20°
vgwortpixel

Kriminalität:Belästigt, bedroht und illegal überwacht

Stadt, Polizei und Verbände warnen vor der Zunahme digitaler Gewalt gegen Frauen

Ernste Gesichter unter weißen Perücken. Lange Gewänder. Manche der Männer tragen Waffen in den Händen. Frauen sind nur vereinzelt zu erkennen. Könnten sie alle einen Schritt aus ihrem Bilderrahmen treten, würden sie sich in einem Raum wiederfinden, in dem das Verhältnis der Geschlechter genau umgekehrt ist: Etwa 60 Frauen haben sich anlässlich der Münchner Aktionswochen gegen Gewalt an Frauen, Mädchen und Jungen im großen Sitzungssaal des Rathauses versammelt. Männer sind nur vereinzelt zu erkennen.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Reden wir über Geld mit Fred Gehring
"Ich kann mich nicht in einen Pullover verlieben"
Teaser image
SPD
Der härteste Job
Teaser image
SZ-Magazin
»Man ist erstaunt, wozu Gäste bereit sind«
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"