bedeckt München

Komödie:Selfmadefrau mit Selbstbräuner

Selma Hayek legt als Unternehmerin mit orangenfarbener Perücke eine köstliche Trump-Parodie hin: In "Lady Business" spielt sie als millionenschwere Investorin an der Seite von Rose Byrne.

Von Josef Grübl

Bislang war Salma Hayek ja eher als Ehefrau eines französischen Milliardärs bekannt, die für Unicef um die Welt reiste und in eher mittelmäßigen Hollywoodfilmen mitspielte. Letzteres macht sie auch in der Komödie Lady Business, die Hayek (auf dem Bild links) weder als Charakterdarstellerin etablieren noch in irgendeiner Bestenliste des Jahres 2020 auftauchen wird. Bemerkenswert ist ihr Auftritt trotzdem, legt sie doch als Unternehmerin mit orangefarbener Perücke, Selbstbräuner im Gesicht und einer Vorliebe für goldenen Tand eine köstliche Trump-Parodie hin. "Ich investiere eine Million Dollar in euch", verspricht sie den Freundinnen Mia (Tiffany Haddish) und Mel (Rose Byrne). Den beiden gehört eine schwer verschuldete Kosmetikfirma, da kommt die reiche Investorin also gerade recht. Dumm nur, dass sie den Laden umkrempeln und die Freundinnen gegeneinander aufbringen will. Und weil solche Filme im Kino oft unter dem Label "Ladies Night" laufen, gibt es statt den in US-Komödien obligatorischen Peniswitzen eine ganze Reihe von Busen- und Vagina-Gags.

Lady Business, Regie: Miguel Arteta, läuft in mehreren Kinos

© SZ vom 12.03.2020
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema