bedeckt München -1°

"Jesus-Walk" in München:"Runter vom Kreuz"

Detlev F. Neufert, hier im Museum Fünf Kontinente, plant bereits weitere "Jesus-Walks": im September einen in Berlin, später einen in Köln.

(Foto: Robert Haas)

Beschwingt wie der Gottessohn, musikalisch untermalt mit "Highway to Hell": Detlev F. Neufert lädt am Samstag in München zu einem "Jesus-Walk"

Interview von Jakob Wetzel

Er wolle ein Zeichen setzen für ein lebendiges, fröhliches Christentum, sagt Detlev F. Neufert, 70. Schon 2005 hat der Galerist, Filmemacher und Autor zu diesem Zweck das außerkirchliche Aktionsbündnis "Christliche Internationale" gegründet. Für diesen Samstag von 15 Uhr an ruft er nun zu einer Demonstration durch die Innenstadt auf, vom Eine-Welt-Haus bis zum Odeonsplatz - er nennt es einen "Jesus-Walk".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Nymphenburger Kanal vor dem Nymphenburger Schloss
Pandemie
Warum funktionieren die Maßnahmen nicht?
Wohnanlage aus den 1950er Jahren in München, 2018
München
Wenn die Zwischenmieterin nicht geht
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Romy Schneiders Tochter
Die verlassene Tochter
Slavoj Zizek
Philosoph Slavoj Žižek
"Im Grunde genommen ist Sex eine Katastrophe"
Zur SZ-Startseite