bedeckt München 19°
vgwortpixel

Höhenkirchen-Siegertsbrunn:Zwei Männer vergewaltigen 16-Jährige

Ein Augenzeuge verhindert, dass sich noch ein dritter Mann an dem Mädchen vergeht. Die mutmaßlichen Täter werden festgenommen.

Eine 16-Jährige ist am Freitagabend in Höhenkirchen-Siegertsbrunn (Landkreis München) von zwei Männern vergewaltigt worden.

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich die Münchnerin zuvor mit einer größeren Personengruppe vor einer Flüchtlingsunterkunft aufgehalten. Danach sei sie in Begleitung eines 27-Jährigen, eines 18-Jährigen und eines 17-Jährigen Richtung S-Bahnhof aufgebrochen. Auf dem Weg dorthin fielen der 27-Jährige und der 17-Jährige über die Jugendliche her und zwangen sie zum Geschlechtsverkehr. Bevor der 18-Jährige das Mädchen ebenfalls vergewaltigen konnte, kam ein Augenzeuge vorbei und die Männer flüchteten. Alle drei stammen aus Afghanistan und sind als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen.

Die Polizei konnte die drei Tatbeteiligten nach einer sofort eingeleiteten Fahndung mit zahlreichen Einsatzkräften und einem Polizeihubschrauber noch in Tatortnähe festnehmen. Sie werden heute einem Haftrichter vorgeführt. Die 16-Jährige wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt.

Kriminalität Zahlen, die verstören
Kriminalität

Zahlen, die verstören

Im ersten Halbjahr sind in Bayern fast 50 Prozent mehr Vergewaltigungen angezeigt worden. Männliche Flüchtlinge fallen bei Sexualdelikten überdurchschnittlich oft als Tatverdächtige auf. Wie lässt sich das erklären?   Von Johann Osel, Dietrich Mittler, Anna Dreher und Vinzent-Vitus Leitgeb