bedeckt München 26°

Graffiti:Wasserszenen an der Isar

Ein Surfer, eine Forelle und Isarflößer sind am Trafohäuschen zu sehen, das am Isarufer in Sichtweite zu den Kaskaden unter der Maximiliansbrücke steht.

(Foto: Astrid Schmidhuber/Swm)

Surfer für das Trafohäuschen

Mit der Spraydose hat der Münchner Graffitikünstler Loomit das Trafohäuschen am Praterkraftwerk vollflächig verschönert. Der Künstler wählte Motive rund ums Wasser. Ein Surfer, eine Forelle und, zur Straßenseite hin, Isarflößer sind am Trafohäuschen zu sehen, das am Isarufer in Sichtweite zu den Kaskaden unter der Maximiliansbrücke steht. Das Prater-Wasserkraftwerk ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadtwerke München (SWM) und Green City Energy. Seit August 2010 erzeugt die unterirdische Anlage auf Höhe der Maximiliansbrücke mit einer Leistung von 2,5 Megawatt rund 10,5 Millionen Kilowattstunden Ökostrom pro Jahr - das entspricht dem Bedarf von 4 000 Münchner Haushalten. Die Verschönerung soll auch Schmierereien vorbeugen. Die SWM arbeiten zu diesem Zweck immer wieder mit Street-Art-Künstlern zusammen.