bedeckt München 22°

Spaziergängerin sieht Kopf im Wasser:Großeinsatz am Olchinger See

Zu einem Großeinsatz am Olchinger See ist es am frühen Dienstagnachmittag gekommen, nachdem eine Spaziergängerin gemeldet hatte, sie habe eine Person im See untergehen sehen. Daraufhin machten sich nach Mitteilung von Rainer Bertram, dem Kreisgeschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuzes, zwei Hubschrauber, Rettungswagen und ein Notarzt sowie Mitglieder der Wasserwachten aus Fürstenfeldbruck, Germering und Dachau und des Tauchrettungszuges aus München - insgesamt 50 Einsatzkräfte - auf zum See. Sieben Taucher suchten an der von der Spaziergängerin angegebenen Stelle den Grund des Sees ab, konnten allerdings keine untergegangene Person finden. Gegen 14 Uhr wurde die Suchaktion abgebrochen.

  • Themen in diesem Artikel: