Sieben Kandidaten Brucks Stadtrat beruft neue Seniorenbeiräte

Der Stadtrat hat am Dienstag die Mitglieder des künftigen Seniorenbeirats berufen. Sieben Kandidaten hatten sich für das siebenköpfige Gremium beworben, das den Stadtrat in Fachfragen berät. Alle wurden bestätigt. Dies sind Dieter Jung, Franz Leckenwalter, Hans-Joachim Ohm, Birgit Retsch, Wolfgang Richter, Michel Theil und Renate Stoecker. Die Amtszeit beginnt am 1. Mai und dauert drei Jahre. Mit Blumen und Sekt verabschiedet wurden drei Mitglieder, die Ende April ausscheiden werden und teilweise aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kandidiert haben: der langjährige Vorsitzende Detlef Kurp sowie Wolfgang Liewald und Fritz-Werner Stoecker (dessen Frau Renate wird ihn nun ablösen). Oberbürgermeister Erich Raff würdigte die Leistungen der Seniorenvertreter. Alle drei und vor allem der seit 2010 amtierende Kurp hätten "viel vorangebracht". Als Beispiele nannte er den Computertreff, das Seniorenkino, die Mitarbeit bei der Erstellung von Broschüren, Anregungen zur Gestaltung des Viehmarktplatzes sowie die Begleitung des behindertengerechten Umbaus des Bahnhofs Buchenau und die Planungen für den zusätzlichen Bahnsteig am Brucker S-Bahnhofs. "Wir werden Sie vermissen", sagte Sozialreferent Jan Halbauer (Grüne).