Puchheim:Ulrich Bode spricht übers Grundeinkommen

Das Thema Grundeinkommen ist längst in der Mitte der Gesellschaft und auch der Politik angekommen. In seinem Buch "Sozial 4.0 statt Hartz IV" bezeichnet Ulrich Bode, Unternehmensberater und FDP-Politiker, das Grundeinkommen als einen Quantensprung hin zu einem modernen Sozialstaat. Ein Grundeinkommen würde den Staatsapparat seiner Überzeugung zufolge drastisch reduzieren

und durch Digitalisierung die Bürokratie vereinfachen. Zugleich würde den Menschen schneller geholfen und Barrieren in eine neue Beschäftigung abgebaut.

Bei der Volkshochschule Puchheim am Donnerstag, 7. Oktober, von 18.30 Uhr an wird der Autor sein Gesamtkonzept "Grundeinkommen in sieben Schritten umsetzen" vorstellen und im Anschluss diskutieren und Fragen beantworten. Anmeldung unter www.vhs-puchheim.de oder unter Telefon 089/80 37 10, Restkarten gibt es an der Abendkasse.

© SZ vom 05.10.2021 / slg
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB