Puchheim:Heimatforscher gesucht

Die Buachhamer machen sich auf die Spuren früherer Generationen. Mitglieder des Puchheimer Vereins wollen dazu einen Arbeitskreis gründen. Dessen Mitglieder werden unter anderem Einwohner interviewen, in Archiven forschen und Funde dokumentieren. Die Erkenntnisse sollen auch für eine neue Datenbank aufbereitet werden, heißt es in der Ankündigung der Buachhamer. Die Datenbank ist an den bayerischen Denkmalatlas angelehnt und gibt Gelegenheit dazu, Elemente der Kulturlandschaft einzutragen. Bei der Heimatforschung kann jeder mitmachen, der sich für die Geschichte der unmittelbaren Umgebung interessiert. Die Gründung des Arbeitskreises ist für Donnerstag, 28. Oktober, vorgesehen. Personen, die mitmachen möchten, kommen zu dem Gründungstermin um 20 Uhr in die Alte Schule in Puchheim-Ort oder nehmen Kontakt zu Projektleiterin Marianne Schuon (Telefon 089/80 20 63) auf.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB