bedeckt München 25°

Puchheim:Ein goldener Luftballon an jedem Platz

Abifeier

Während die Absolventen in der Aula sitzen, verfolgen ihre Familien die Feier von verschiedenen Klassenzimmern via Live-Stream.

(Foto: Manon Harenberg/oh)

Von Manon Harenberg, Puchheim

Die Aula des Gymnasiums Puchheim zieren golden schimmernde Luftballons. An jedem der Stühle, die für die 80 Abiturientinnen und Abiturienten mit großem Abstand bereit stehen, ragt einer in die Höhe. Die Pandemie hat die Organisatoren kreativ werden lassen: Die Familien verfolgen aufgeteilt auf verschiedene Klassenzimmer via Live-Stream den Ablauf der Feier. Für die direkte Zeugnisübergabe werden sie nacheinander in die Aula gebeten, um für ein Foto mit auf die Bühne gehen zu können.

Zwischen den Reden lockern musikalische Einlagen die Feier auf: Das Gegesaki-Streichquartett macht den Anfang mit "Final Countdown" von Joey Tempest. Luise Querner spielt an der Violine mit Bronwen Murray-Berg am Klavier einen Satz aus der Sonate A-Dur von César Franck und Jing-Yang Shi spielt "Dancing In The Moonlight" am Klavier. Die klassischen Klänge scheinen jedem einzelnen ein weiteres Mal bewusst zu machen, dass die Schulzeit nun ihr Ende nimmt. Nach einer kurzen Begrüßung der Schulleiterin Monika Christoph richtet Landrat Thomas Karmasin seine Glückwünsche per Videobotschaft an die Abiturienten. Der Puchheimer Bürgermeister Norbert Seidl ist persönlich vorbei gekommen. "Eure Leistung verdient riesigen Respekt, ihr habt gewonnen", sagt er. Auch Birgit Grimm vom Elternbeirat verkündet ihre Glückwünsche: "Hoffentlich könnt ihr später mal sagen, dass die Schulzeit eine schöne Zeit war, aber dass das, was danach kam, noch besser war."

Zum diesjährigen Abimotto "Die Schule war öfter dicht als wir" sagt Schulleiterin Monika Christoph: "In ihrem Abimotto jedenfalls ist für alle Zukunft festgehalten, dass ihre Zeit der Oberstufe von Einschränkungen geprägt war." Dennoch wolle sie eine positive Erinnerung beisteuern. In den letzten eineinhalb Jahren sei maximale Flexibilität gefordert gewesen. Trotzdem erhalten alle Schüler ihr Abiturzeugnis, die Hälfte sogar mit einer Eins vor dem Komma.

© SZ vom 17.07.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB