Pandemie in Fürstenfeldbruck:44 weitere Infektionen

Mehrere Schulen im Landkreis melden erneut Corona-Infektionen. Jeweils eine Schülerin oder ein Schüler wurde positiv getestet in der Fürstenfeldbrucker Grundschule Mitte, in Puchheim in Gymnasium und Realschule sowie in Germering in der Theresen-Grundschule. Die Zahl der seit Pandemiebeginn infizierten Landkreisbewohner stieg am Dienstag im Vergleich zum Vortag um 44 auf 11 355. Bei neun davon liegen Hinweise auf einen Impfdurchbruch vor, diese bedürfen aber keiner stationären Behandlung (im Klinikum werden aktuell drei der insgesamt sechs Covid-Patienten beatmet). Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis beziffert das Robert-Koch-Institut auf 62,6 pro 100 000 Personen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB