Olching Wilde Tiere und edle Majestäten

In ihren farbenfrohen Kostümen tanzen die Kinder der Olchinger Tanzfreunde für ihr neues Prinzenpaar.

(Foto: Günther Reger)

Die Olchinger Tanzfreunde haben für ihr Kinderprinzenpaar eine Zirkusvorstellung in der Aula der Martinschule konzipiert

Von Karl-Wilhelm Götte, Olching

"Manege frei!" prangt es auf einem großen Plakat in der Aula der Martinschule. Dieser Aufruf zur Zirkusveranstaltung der Olchinger Tanzfreunde (OTF) hat es in sich. Pferde, Tiger, Harlekins und Magier tummeln sich bei der Inthronisation des Kinderprinzenpaares auf der Tanzfläche. Anna Lena I. und Luis I., die durch einem dichten Vorhang vor ihrem Publikum erscheinen, stehen beim Auftritt der OTF-Kindergarden dann auch im Mittelpunkt des Geschehens. Das junge Paar wird mit tosendem Applaus der 300 Gäste im vom Verein wunderschön dekorierten und bis auf den letzten Platz vollbesetzten Saal empfangen.

Sofort zeigen die beiden Kinder-Regenten zur Freude der Besucher ihren Prinzentanz. Anna Lena I. und Luis I., so die Geschichte, werden beim Auftritt der Kindergarden von den Magiern, den "Minis" unter den Tänzerinnen und Tänzern, zu Akrobaten verzaubert. Besonders die Prinzessin, bürgerlich Anna Lena Beutner-Mendes, zeigt alsbald mit Überschlag und Spagat ihr turnerisches Können. Anna Lena ist 13 Jahre alt und schon fast die Hälfte ihres Lebens bei den OTF-Kids dabei. Sie setzt damit eine Familientradition fort, denn auch ihre Schwester ist schon Prinzessin gewesen. Auch der elfjährige Luis Wusenkow aus dem Olchinger Stadtteil Esting ist längst kein Faschingsneuling mehr. "Ich freue mich auf die Auftritte mit meiner bezaubernden Prinzessin", formuliert Luis genauso charmant wie routiniert vor den Untertanen.

Die Olchinger Tanzfreunde - das ist eindeutig zu beobachten - haben keinen Mangel an Nachwuchs. "Mit 40 Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen sechs und 20 Jahren sind wir am Limit angelangt", erzählt dazu Michaela Nauder vom OTF-Vorstand. Noch mehr an Betreuung im Tanztraining gehe nicht. Man führe deshalb sogar eine Warteliste. Ob Trainerinnen und Trainer, Helfer und Betreuer, alle in diesem Jahr Aktiven kommen aus dem Verein; sie sind früher zumeist ebenfalls aktive Tänzer gewesen. Nauders Tochter Magdalena beispielsweise war im vergangenen Jahr die Prinzessin. Auffällig ist bei den OTF-Kids, dass mit zehn Jungen der männliche Anteil sehr beachtlich ist. Sie alle sind Teil einer rasanten Zirkusvorstellung mit farbenfrohen Kostümen. Moderiert wird sie vom jungen Hofmarschall Simon Weidenbeck und beobachtet vom Snoopy-Maskottchen "Karl-Heinz", das an der Decke hängt.

Die zwei Olchinger Faschingsvereine kooperieren quasi arbeitsteilig. Die Tanzfreunde bilden die Kinder aus, die die Faschingsgilde dann gerne als Erwachsene in die FGO-Showtanzgruppe "Spirit of Motion" übernimmt. Und häufig sind die späteren FGO-Prinzenpaare bereits Kinderprinzenpaare bei den OTF gewesen. "Die Zusammenarbeit ist gut", sagen übereinstimmend Michaela Nauder und der anwesende FGO-Hofmarschall Guido Amendt. "Wir sehen uns als Vorarbeiter für die FGO", sagt Nauder und betont die "gute Kooperation". Beleg der guten Zusammenarbeit ist auch die achtjährige Dina, die Tochter von Amendt, die bei den OTF-Kids als weiß-blaues "Pferdchen" bei den "Mini-Minis" tanzt. Die äußerst schwungvolle halbstündige Zirkusinszenierung mit fetziger Musik endet im langen Schlussapplaus der Besucher. "Die Mühen haben sich gelohnt", hat Prinzessin Anna Lena bereits zuvor weitsichtig erklärt. Wohl wahr.