bedeckt München 15°
vgwortpixel

Olching:Trauerfeier für Altbürgermeister

Manfred Krug wird am Montag auf dem Parkfriedhof beigesetzt

Die Stadt Olching richtet am Montag, 21. August, eine Trauerfeier für den am vergangenen Wochenende verstorbenen Altbürgermeister Manfred Krug aus. Sie beginnt um 10.30 Uhr in der Kirche Sankt Peter und Paul, anschließend findet die Beisetzung auf dem Parkfriedhof statt. Krug ist am Samstag im Alter von 89 Jahren verstorben. "Die Stadt Olching hat damit eine Persönlichkeit verloren, der sie sehr viel verdankt und die ich sehr geschätzt habe", sagt Bürgermeister Andreas Magg. "Als Gemeinderat von 1972 bis 2002 hat Herr Krug während der Zeiten der Gebietsreform Akzente gesetzt, die die ehemals selbständigen Gemeinden zu einer Einheit geführt haben", würdigt Magg die Leistung des Altbürgermeisters. Von 1978 bis 1984 war Krug Bürgermeister der damaligen Gemeinde Olching. Während seiner Amtszeit hat er sich für viele Projekte der Stadt eingesetzt, etwa für die Bebauung des MD-Geländes, den Bau des Seniorenheims, die Planung des neuen Parkfriedhofs, den Bau der Kleingartenanlage und den Ausbau der Bücherei sowie die Gründung des Ferienprogramms. Als Kreisrat und Kreiskulturreferent war Krug außerdem auch über die Gemeindegrenzen hinweg tätig. Für seine Verdienste bekam er 2005 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen, bereits 1994 hatte er die Kommunale Verdienstmedaille erhalten. Olching werde ihrem Altbürgermeister Manfred Krug stets ein ehrendes Andenken bewahren, betont Magg.

© SZ vom 16.08.2017 / BERJ
Zur SZ-Startseite