bedeckt München 25°

Olching:Mehr Kita-Plätze für Olchinger Kinder

In diesem Jahr erhalten mehr Olchinger Kinder einen Platz in der Krippe oder im Kindergarten. Das wurde im Bildungs- und Sozialausschuss des Stadtrats bekannt gegeben. "Die Situation ist günstiger als die Jahre davor", sagte Bürgermeister Andreas Magg (SPD). Im Vergleich zu 2019 konnten bisher 30 Zusagen mehr verschickt werden. Auch kann eine weitere Gruppe für Kinder mit besonderem pädagogischen Förderbedarf gebildet werden.

Grund für die gute Belegung ist eine vergleichsweise höhere Zahl an Plätzen, auf die insgesamt weniger Anmeldungen kommen. Für die Krippen gingen 165 Anmeldungen ein, 155 Kinder erhielten bisher eine Zusage. Die Kindergärten erhielten 311 Anmeldungen, 285 davon konnten bisher zugesagt werden. Die Zahlen entsprechen dem Stand Mitte Mai, sind aber noch nicht endgültig. Einige Familien nehmen Plätze zum Teil nicht an oder ziehen um. Auf diese Weise kann einem Teil der 36 Kinder ohne Kita-Platz - davon 15 mit einem Anspruch - noch ein Platz angeboten werden. Wie sich die Corona-Pandemie auf die Belegung auswirkt und wie sich die personelle Situation entwickelt, ist noch unklar. Unter anderem können einige Kitamitarbeiter aufgrund von Vorerkrankungen derzeit nicht eingesetzt werden.

© SZ vom 29.05.2020 / katk

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite