bedeckt München 18°

Olching:Martin Smolinski fährt wieder

Der Olchinger Speedwayfahrer Martin Smolinski ist zehn Wochen nach seinem schweren Unfall in Leipzig und einer Pipkin-4-Fraktur (Oberschenkelkopf und Pfannenbruch) wieder auf seinem Sportgerät gesessen. Beim Training auf der heimischen Bahn in Olching war "Smoli" dann mit dabei und konnte erste Runden drehen. Der 35-Jährige hofft, beim Start der schwedischen Liga am Dienstag, 11. August, mitmachen zu können, ebenso bei den sich anschließenden weiteren Rennen. Beim ersten Test musste Smolinski eingestehen, noch nicht "renn-fit" zu sein.

© SZ vom 29.07.2020 / sz

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite