Mammendorf:Kinderbetreuung wird für Eltern teurer

Da die Gemeinde Mammendorf von Jahr zu Jahr mehr draufzahlen musste, hat der Gemeinderat einstimmig eine Erhöhung der Gebühren für die Kindertagesstätten beschlossen. Laut Bürgermeister Josef Heckl liegt die letzte Anpassung bereits fünf Jahre zurück. Bei der Kalkulation sei darauf geachtet worden, dass die Gebühren in allen acht Kommunen der Verwaltungsgemeinschaft etwa gleich hoch sind. Je nach Buchungszeitkategorie müssen für die Unterbringung in Kindergärten monatlich 30 Euro mehr bezahlt werden. Für Krippenkinder sind es 15 Euro mehr je Kategorie. Überdies steigt der Montessori-Zuschlag von acht auf zehn Euro. "Die Anhebung der Gebühren sei moderat und angesichts der Leistung, die von der Gemeinde erbracht wird, auch angemessen", befand Heckl. Würde man die Gebühren nicht anpassen, was eigentlich jährlich erfolgen sollte, wüchsen die Defizite zu Lasten der Gemeinde.

© SZ vom 20.07.2021 / mann
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB