Maisach Falscher Hase und echte Eier

Da sitzt er, der Osterhase, der eigentlich eine "sie" ist, nämlich Maria Hartl aus Olching.

(Foto: oh)

Parteien und Vereine bieten an Ostern Spektakel für Kinder

Von Leonie Albrecht, Maisach

Mit bunt bemalten Eiern und süßen Leckereien lässt die Osterzeit Kinderherzen höher schlagen. Nicht nur die Osternestsuche im eigenen Haus und Garten wird deshalb in diesem Jahr wieder zum spannenden Erlebnis. Das verlängerte Wochenende bietet Familien und Kindern ein breites Angebot an Veranstaltungen.

Am Karsamstag, 20. April, wird in der Olchinger Hauptstraße vor dem Tchiboladen der CSU-Osterhase erwartet. Dort verteilt er von 9.30 bis 11.30 Uhr kleine Geschenke und beantwortet die Fragen der Kinder. "Da kommen auch oft sehr ungewöhnliche Fragen", erzählt Rainer Widmann vom CSU-Ortsverband, "zum Beispiel, ob der Osterhase sich eigentlich auch duscht". Wie auch in den vergangenen Jahren wird die zweite Bürgermeisterin Maria Hartl wieder in das Hasenkostüm schlüpfen. In dieser Verkleidung wird sie gekochte Eier und Osterhasen aus Fairtrade-Schokolade verteilen. Außerdem können die Kinder zum ersten Mal auch Briefe an den Osterhasen überreichen. "Darin können sie Fragen stellen oder auch Wünsche äußern", erklärt Widmann. Wichtig ist, dass auf dem Brief die eigene Anschrift vermerkt wird. Die Briefe werden dann so schnell wie möglich beantwortet und zurückgeschickt, so Widmann.

Wer die Ostergeschenke lieber selbst suchen möchte, der ist bei der Osternestsuche der Frauen-Union Maisach richtig. Das zweite Jahr in Folge findet diese am Karsamstag auf dem Maisacher Feuerwehrspielplatz statt. "Dieses Mal gibt es aber keine Nester", verrät Gabriele Loder von der FU Maisach, "wir haben stattdessen kleine Osterhasentüten aus Papier selbst gebastelt". Bei der gemeinsamen Suche darf sich jedes Kind eine Tüte mitnehmen. Im Anschluss laden der Spielplatz und eine kleine Bastelstation zum Verweilen ein. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Mitglieder der FU verkaufen selbstgebackenen Kuchen, Kaffee und weitere Getränke zu kleinen Preisen.

"Traditionelle und neue Eierspiele" versprechen die 13. Osterspiele des Heimat- und Trachtenvereins "D'Maisachtaler" am Ostermontag, 22. April. Auf der Wiese am Volksfestplatz können sich die Besucher von 14 Uhr an auf verschiedene Spiele für jedes Alter freuen. Christa Turini-Huber, Vorsitzende des Vereins, erzählt, dass sich der Verein auch eigene Spiele überlegt hat. "Da können die Eltern gegen oder mit ihren Kindern antreten und es entstehen tolle Familienturniere", fügt sie hinzu. Nach den Spielen erhalten die Teilnehmer kleine Osterleckereien als Preis für die Teilnahme. Für Kaffe und Kuchen sorgen einige freiwillige Helfer des Vereins. Gerade die Jugendgruppe hilft immer fleißig mit, so Turini-Huber.

Zum ersten Mal hat sich in diesem Jahr außerdem die Schützengesellschaft Bavaria Maisach den Maisachtalern angeschlossen. Deshalb öffnet das Schützenheim, welches direkt neben der Volksfestwiese liegt, seine Türen für neugierige Besucher. Kinder und Erwachsene können die moderne Schießanlage besichtigen und mit einem Infrarotgewehr das Schießen ausprobieren. Bis etwa 16.30 Uhr können Interessierte hier bei Spiel und Spaß den Feiertag verbringen.