bedeckt München 30°

Kind schwer verletzt:Traktor überrollt Fünfjährigen

SYMBOLBILD Polizei

Die Polizei ermittelt die Unfallursache und auch wegen fahrlässiger Körperverletzung.

(Foto: Günther Reger)

Ferienausflug auf Maisacher Bauernhof endet tragisch

Ein tragisches Ende hat ein Ferienausflug von Münchner Kindern und Jugendlichen am Dienstag auf einem Bauernhof in Maisach genommen. Laut Olchinger Polizei war ein fünfjähriger Bub aus der 20-köpfigen Gruppe vermutlich in einem unbemerkten Moment auf einen dort abgestellten Traktor geklettert. Er spielte auf dem Gefährt. Dabei löste er den Gang oder die Handbremse. Das Kleinkind fiel vom Traktor, der in leichter Schräglage stand, sich in Bewegung setzte und über Nacken und Rücken des Buben rollte. Der Fünfjährige wurde schwer verletzt mit dem Hubschrauber ins Zentralklinikum nach Augsburg geflogen. Er sei aber nicht lebensbedrohlich verletzt, sagte ein Polizeisprecher: "Kinder haben oft einen Schutzengel." Weitere Auskünfte wollte er am Mittwoch nicht geben. Die Ermittlungen würden auch wegen des Verdachts auf fahrlässige Körperverletzung geführt. Unter anderem müsse geklärt werden, ob eine Verletzung der Aufsichtspflicht vorliege und wie der Unfall habe geschehen können.

© SZ vom 30.07.2020 / sz

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite