bedeckt München
vgwortpixel

Gröbenzell:Spaß im Vordergrund

Talentiade

Das einzige Team, in dem Menschen mit Behinderung zusammen mit Nichtbehinderten Fußball spielen können, gibt es im Landkreis beim SC Gröbenzell.

(Foto: Privat)

Gröbenzells Inklusionsfußballer bestehen seit 15 Jahren

Die Inklusionsfußballer des SC Gröbenzell genießen seit 15 Jahren eine gewisse Berühmtheit. Die damals von Eltern behinderter Kinder gegründete Mannschaft reist seitdem zu vielen Turnieren durch Deutschland und Europa. 2009 wurde sie bereits bei der Talentiade ausgezeichnet. Im Februar dieses Jahres ehrte die Unabhängige Bürgervereinigung des Landkreises (UBV) diese Fußballabteilung des SC Gröbenzell mit der Lichtmesskerze - einem Preis, der jedes Jahr für außergewöhnliche Leistungen verliehen wird.

Der Verein besitzt die einzige Mannschaft im Landkreis, in der Menschen mit Behinderung zusammen mit Nichtbehinderten kicken können. Kürzlich haben die langjährigen Trainer Manfred Reinersdorff und Christian Mausbach noch eine Bambini-Mannschaft mit Spielern von sechs bis zwölf Jahren gegründet. Beide Trainer achten ganz genau auf die individuellen Unterschiede der Kinder und Jugendlichen. Entsprechend passen sie ihre Trainingsprogramme an das unterschiedliche Leistungsniveau an. Die Behinderungen sind vielfältig und reichen vom Down-Syndrom bis zum Herzfehler. Das Alter spielt keine Rolle. Häufig spielen Kinder gegen 20- und 30-jährige Gegner. Der Spaß und das Gemeinschaftserlebnis stehen im Vordergrund. Dabei treffen die Gröbenzeller bei den Turnieren immer wieder auf gute alte Bekannte. "Die Leistung ist eher Nebensache", erklären Reinersdorff und Mausbach. Trotzdem sind auch diese Fußballer sehr ehrgeizig und wollen natürlich am liebsten gewinnen. Die nächste weite Fahrt und ein weiteres Gemeinschaftserlebnis stehen an. Alle Beteiligten freuen sich auf das nächste Turnier im Sommer in Neuss am Niederrhein.