bedeckt München 12°

Gröbenzell:Einführung in das Werk von Joseph Beuys

Für Joseph Beuys war Kunst Mittel zur Gesellschaftsveränderung. Er arbeitete mit neuen Mitteln und Materialien, nicht nur Fett und Filz, auch Waschpulver kam zum Einsatz. Damit versuchte er, Denkprozesse in jedem Einzelnen auszulösen, die zu einer Veränderung der politischen und gesellschaftlichen Ordnung führen sollten. Aktionen wie "7000 Eichen - Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung" (1982) waren Pionierleistungen für die grüne Bewegung. Dorothée Siegelin führt am Dienstag, 1. Dezember, um 19.30 Uhr im Gröbenzeller Bürgerhaus in das Werk des außergewöhnlichen Künstlers ein. Die Anmeldung ist über die Volkshochschule Gröbenzell, Telefon 08142/448030, und unter www.vhs-groebenzell.de möglich.

© SZ vom 26.11.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema