Germering:Fahrübung ohne Führerschein endet in Unfall

Germering: Einen Fahrer ohne Führerschein hat die Germeringer Polizei am Dienstag nach einem Unfall erwischt.

Einen Fahrer ohne Führerschein hat die Germeringer Polizei am Dienstag nach einem Unfall erwischt.

(Foto: Günther Reger)

Auf dem Volksfestplatz gibt ein 37-jähriger Autofahrer zu viel Gas und kollidiert mit einem anderen Wagen.

Fahrübungen sind einem 37-jährigen Germeringer am Dienstagnachmittag auf dem Volksfestplatz missglückt: Er gab mit dem Auto einer Bekannten aus Fischach zu viel Gas und kollidierte mit dem Wagen eines 38-jährigen Mannes aus Germering. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der "Fahrschüler" noch nie in Besitz einer Fahrerlaubnis war. Nun bekommt er laut Germeringer Polizei eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und seine Bekannte wegen des Gestattens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen wird mit etwa 4500 Euro angegeben.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB