bedeckt München
vgwortpixel

Fürstenfeldbruck:Zuschüsse für Ladestationen

Die Jungen Freien Wähler (JFW) fordern die Kommunen und Stadtwerke im Landkreis zu einer besseren Förderung der Elektromobilität auf. Kommunen und das Landratsamt sollen die Mietgebühren für häusliche Ladestationen komplett oder zu einem großen Teil übernehmen. Damit soll nach Worten des JFW-Vorsitzenden Stefan Weinberger der Umstieg aufs Elektroauto erleichtert werden. Denn Elektroautos sind heute noch deutlich teurer als die Benzin- oder Dieselvarianten. Die Jungen Freien Wähler verweisen auf die Landeshauptstadt: Dort würden bereits 40 Prozent der Nettogesamtkosten übernommen. Die JFW fordern zudem, dass im nächsten Schritt mehr öffentliche Ladesäulen installiert werden, etwa an Mobilitätsstationen, wie sie auch im Landkreis geplant sind.