bedeckt München 16°

Fürstenfeldbruck:Vorbilder für die Wirtschaft

Drei Unternehmen zeigen, wie sie erfolgreich durch die Krise kommen

Die Corona-Pandemie hat gravierende Auswirkungen auf viele Unternehmen und stellt diese vor ganz neue Herausforderungen. Sei es das Zusammenbrechen von Lieferketten, ein Nachfrageeinbruch oder Zwangsschließungen von Ladengeschäften. Einige Branchen sind hiervon besonders stark betroffen. Mit vielfältigen Ideen und kreativen Herangehensweisen haben die Unternehmen, auch im Landkreis, auf die Herausforderungen durch Corona reagiert.

Exemplarisch für die Wirtschaftslandschaft im Landkreis wollen die Wirtschaftsförderungen am Montag, 19. April, von 19 Uhr an in der gemeinsamen Online-Veranstaltung "Not macht erfinderisch: Wie Landkreisunternehmen der Pandemie trotzen" drei Landkreisunternehmen und deren Reaktionsstrategien in der Corona-Pandemie näher beleuchten.

Dadurch soll Unternehmen eine Stimme gegeben werden, die einen beispielhaften Umgang mit der Krise gefunden haben, um auch anderen Unternehmen Mut zu machen und sie zu inspirieren. Neben dem Maisacher Messebau-Unternehmen Max Rappenglitz, werden auch das Gröbenzeller Tui Reisecenter sowie die Olchinger Braumanufaktur über den Umgang mit der Corona-Pandemie berichten. Durch den Abend führt die Moderatorin Nina Landhofer, bekannt aus dem Bayerischen Rundfunk. Einen kleinen Einblick gibt ein Video unter www.lra-ffb.de/bildung-wirtschaft/wirtschaftsfoerderung, Menüpunkt "Termine und Veranstaltungen".

Unter Angabe der Kontaktdaten können sich interessierte Unternehmer aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck bis zum 13. April unter not-macht-erfinderisch@lra-ffb.de anmelden. Den Teilnahme-Link erhalten diese dann wenige Tage vor der Veranstaltung per E-Mail. Mit der Anmeldung erklären sich die Teilnehmenden einverstanden, dass die Veranstaltung mit der Software "Zoom" durchgeführt wird. Die Veranstaltung wird aufgezeichnet. Die Fotos oder Videos werden im Rahmen der Berichterstattung veröffentlicht.

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Fürstenfeldbruck organisiert seit 2014 gemeinsam mit den Wirtschaftsförderungen der Kommunen Eichenau, Emmering, Fürstenfeldbruck, Germering, Gröbenzell, Olching und Puchheim Veranstaltungen. Die kommende Veranstaltung ist bereits die sechste gemeinsame Veranstaltung in diesem Rahmen.

© SZ vom 12.04.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema