bedeckt München 10°

Fürstenfeldbruck:Mehr Strom von Brucker Dächern

Einen sichtbaren Zuwachs für die erneuerbaren Energien haben im vergangenen Jahr 53 neu installierte Solaranlagen in Fürstenfeldbruck beigetragen. Diese Zahl hat das Vergleichsportal Selfmade Energy veröffentlicht. Es bezieht seine Daten aus dem Anlagenregister der Bundesnetzagentur. Das Wachstum von sieben Prozent liege über dem Durchschnittswert aller deutschen Städte, der bei 6,4 Prozent plus liege. In der Stadt Fürstenfeldbruck, die über ein Solarkataster verfügt, sind mittlerweile 862 Hausdächer mit Photovoltaikanlagen belegt. Für Selfmade Energy heißt das, dass immer mehr Hausbesitzer ihr Dach nutzen, um zu mehr Klimaschutz sowie zur Senkung der eigenen Stromkosten beizutragen.

© SZ vom 25.02.2021 / ecs
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema