bedeckt München
vgwortpixel

Fürstenfeldbruck:Landkreis beteiligt sich am Ferienpass

Beim Landratsamt in Fürstenfeldbruck soll es künftig auch den Münchner Ferienpass und - von 2021 an - den Münchner Familienpass geben. Die beiden Ausweise berechtigen zur Nutzung der Angebote des öffentlichen Nahverkehrs sowie zu ermäßigten Eintritten in mehreren Einrichtungen. Angebote aus dem Landkreis sollten hinzukommen, wenn sich Fürstenfeldbruck beteiligt, heißt es in einer Vorlage der Kreisbehörde, die die Zustimmung der Kreisräte fand. Die Beteiligung an den Münchner Pässen für Schüler und Familien tritt an die Stelle des bisher im Landkreis angebotenen "Freizeitspaßes". Eine Weiterentwicklung dieses Angebots hätte Mehrausgaben verursacht, heißt es in den Unterlagen. Deshalb möchte sich der Landkreis an Ferien- und Familienpass beteiligen. Kreisrat Ulrich Bode (FDP), der einen Antrag auf eine Weiterentwicklung des "Freizeitspaßes" gestellt hatte, begrüßte die Lösung.