Fürstenfeldbruck:Komplizierte PCR-Test-Regelung

Die eingeschränkten Testmöglichkeiten für kostenfreie PCR- und Antigen-Tests haben laut Landratsamt Verwirrung und teils Unmut ausgelöst. So werden kostenfreie Antigentests für Besucher von Bewohnern der Pflegeeinrichtungen ausschließlich von den beiden Teststationen des Landratsamts in Fürstenfeldbruck (Zenettistraße 13) und Germering (Kerschensteiner Straße 147) angeboten. Gleiches gilt für Testungen von Studenten sowie Kindern, die mit leichtem Schnupfen eine Kita besuchen wollen. Privat betriebene Teststellen können kostenfreie Tests nur anbieten, wenn sie von der Gesundheitsbehörde beauftragt wurden. Weitere Informationen gibt es unter www.lra-ffb.de/corona-tests. Die Öffnungszeiten des Testzentrums Germering haben sich geändert. An Werktagen (einschließlich Samstag) ist nur noch von 8 bis 14 Uhr geöffnet, an Sonn- und Feiertagen von 9 bis 17 Uhr. Die Öffnungszeiten der Teststation in Fürstenfeldbruckbleiben unverändert: Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr, Samstag von 8 bis 14 Uhr (außer an Feiertagen). Details unter www.lra-ffb.de/corona-testzentren. Für Dienstag meldete das Gesundheitsamt 51 Neuinfizierte, darunter elf Schülerinnen und Schüler.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB