bedeckt München 31°

Fürstenfeldbruck:Gelockerte Corona-Regeln

Corona-Lage im Landkreis

Aktuell Vgl. Vortag

Infizierte gesamt 9304 + 38

Genesene gesamt 8705 --

Tote mit Coronabefund 134 + 0

Gesamtzahl 1. Impfung 64 781 + 1790

davon Impfzentrum 44 510 + 349

davon Arztpraxen 20 271 + 1441

Gesamtzahl 2. Impfung 18 170 + 594

davon Arztpraxen 332 + 77

Covid-Patienten Klinik 14 - 2

Impfquote Erstimpfung 29,57% 28,75%

Sieben-Tage-Inzidenz RKI 99,4 119,9

Quellen: Landratsamt, BRK, Robert-Koch-Institut (RKI)

Für Geimpfte und Genesene wird es im Alltag leichter

Von Stefan Salger, Fürstenfeldbruck

Vollständig gegen Corona Geimpfte und Genesene profitieren nun von einer Lockerung der Regeln. Das teilt das Gesundheitsamt mit. Es ist die Reaktion auf wissenschaftliche Untersuchungen, die darauf schließen lassen, dass die Ansteckungsgefahr durch diese Personengruppe minimal ist. Zudem gibt die Behörde einen Ausblick, welche Vorgaben bei weiter sinkenden Inzidenzwerten zu erwarten sind für Biergärten, Theater, Konzert- und Opernhäuser, Kinos und Sport.

Das Landratsamt beruft sich dabei auf die Entscheidungen der bayerischen Staatsregierung vom Dienstag, die bereits am Donnerstag durch eine geänderte "Infektionsschutzmaßnahmenverordnung" in Kraft getreten sind. Die wichtigste Änderung: Vollständig Geimpfte und Genesene müssen dort, wo es bislang für alle vorgeschrieben ist, nun kein negatives Testergebnis mehr vorlegen - also beispielsweise beim Einkaufen oder beim Friseur. Sie können sich im privaten Rahmen ohne Einschränkungen treffen und müssen sich nicht an die abendliche Ausgangssperre halten - sofern sie ihren Impfstatus oder ein Testat über Antikörper im Blut vorweisen können. Nach der Rückkehr aus Risikogebieten oder einem Kontakt mit einem Infizierten müssen sie sich zudem nicht mehr in Quarantäne begeben. Mund-Nasen-Bedeckungen müssen aber auch sie weiter tragen und Abstände einhalten.

Frühestens am 10. Mai können in Bayern - zumindest theoretisch - Außengastronomie, Theater, Konzert- und Opernhäuser, Kinos und Sport zugelassen werden. Voraussetzung dafür ist, dass im Landkreis die Sieben-Tage-Inzidenz von 100 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen nicht überschritten wird. Erst dann kann das Landratsamt als zuständige Behörde mit Zustimmung des Ministeriums die entsprechenden Lockerungen in Kraft setzen. Am Donnerstag lag die Zahl im Landkreis nach einmaliger Unterschreitung bereits wieder über dem Schwellenwert, bevor sie am Freitag wieder knapp darunter lag.

Landrat Thomas Karmasin (CSU) freut sich zwar über den positiven Trend, mahnt aber zur Vorsicht, um ein "für alle Beteiligte unangenehmes Auf und Zu" zu vermeiden. Aktuell sind im Landkreis frühestens mit Wirkung vom 13. Mai an Lockerungen möglich.

Insgesamt sind im Landkreis aktuell 439 Personen an Corona erkrankt und befinden sich ebenso in Quarantäne wie 1094 Menschen, die als Kontaktpersonen eingestuft sind. Fünf Covid-Patienten werden auf der Intensivstation des Kreisklinikums beatmet.

© SZ vom 08.05.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB