bedeckt München 11°
vgwortpixel

Fürstenfeldbruck:Bus kippt um

Bus-Unfall

Der Linienbus landet neben der Staatsstraße auf der Seite.

(Foto: Günther Reger)

Mehrere Unfälle durch Schneeverwehungen und starken Wind

Starker Wind und Schneeverwehungen haben den Autofahrern am Mittwochvormittag immer wieder Probleme bereitet. Alleine im westlichen Landkreis kam es zu einigen Unfällen, bei denen mehrere Personen leicht verletzt wurden. Von einer Windböe erfasst und in den Straßengraben gedrückt wurde auf der Staatsstraße zwischen Jesenwang und Moorenweis ein unbesetzter Linienbus. Wie die Polizei mitteilt, kippte der Bus dort nach rechts in die Böschung. Der Fahrer blieb unverletzt und konnte die Helfer noch selbst alarmieren. Für die Bergung mittels Kranwagen musste die Straße für mehrere Stunden gesperrt werden.

Leichte Verletzungen zog sich ein Autofahrer bei Zankenhausen zu, als er auf abschüssiger Straße ins Rutschen geriet und gegen einen Baum prallte. Ebenfalls leicht verletzt wurden die Fahrer von zwei Fahrzeugen, die auf Höhe von Kottgeisering frontal aufeinander prallten. Einer der beiden war durch eine Schneewehe ins Rutschen und auf die Gegenfahrbahn geraten. Glimpflicher ging ein Zusammenstoß zwischen drei Autos auf der Bundesstraße 2 in Höhe Puch aus, bei dem alle Fahrer unverletzt blieben.