bedeckt München 17°

Fürstenfeldbruck:Brucker Urlaubsportal

Claudia Metzner, Tourismusbeauftragte der Stadt Fürstenfeldbruck, stellt das Portal vor.

(Foto: Carmen Voxbrunner)

Stadt richtet Portal mit touristischen Angeboten ein

FürstenfeldbruckUrlaub in Bayern bedeutet für die meisten Natur Pur - Berge, Seen und Flüsse, soweit das Auge reicht. An Naturlandschaft hat aber auch Fürstenfeldbruck einiges zu bieten. Damit die Vorzüge des Ortes von nun an besser ersichtlich sind, hat die Stadt ein Online-Freizeit-Portal eingerichtet - gerade rechtzeitig zur Urlaubssaison. Auf der Online-Plattform outdooractive.com kann sich jeder Urlauber, Tagesausflügler oder auch Einheimische von nun an einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung in der Umgebung verschaffen.

Die Informationen reichen von Rad- und Wandertouren, über Sehenswertes bis hin zu Beherbergungsbetrieben und Gastronomie, ausgestattet mit Bildern, Fakten, Karten und anderem Wissenswerten. Anhand verschiedener Filter soll es daher kinderleicht sein, sich den Aufenthalt wunschgemäß zusammenzustellen. Ganz nach dem Motto: Mit möglichst wenig Aufwand ans Ziel. Die von der Stadt mitgenutzte Online-Platform hat bereits mehr als 700 000 Nutzer, die mithilfe der Website und der App flexibel, immer und überall auf die Funktionen der Plattform zugreifen können. Davon erhofft sich die Stadt eine hohe Reichweite zu erzielen und insbesondere "Nischenzielen" wie Fürstenfeldbruck eine Chance gegenüber bereits beliebten Tourismuszielen zu ermöglichen. "Wir möchten uns mit diesem neuen Freizeitportal mit unseren touristischen Akteuren solidarisch zeigen und so in Zeiten von Corona bei der Gästewerbung unterstützen", fügt die Tourismusbeauftragte der Stadt Claudia Metzner hinzu. Für den nächsten Urlaub in Bayern heißt es nach einem kurzen Abstecher auf die Online-Plattform dann wohl: Ab aufs Radl oder rein in die Wanderschuh und raus in die Natur rund um Fürstenfeldbruck.

Das Online-Portal ist zu finden unter dem Punkt "Kultur und Tourismus" auf www.fuerstenfeldbruck.de

© SZ vom 07.08.2020 / cyn

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite